Wie kommt man dazu, sich mit deutschem Luxus aus Markensicht zu beschäftigen? Ganz einfach: Man teilt die Faszination für konsequent zelebrierten Luxus wie auch für starke Marken und deren Mission. Grund genug, den faszinierendsten Luxusmarken im Land ‚nachzuspüren‘.

Doch was macht die Faszination von Luxusmarken eigentlich aus, was sind die Indikatoren, die starke Luxusmarken beschreiben? Meist sind es die Faktoren Exklusivität und eine gewisse Bekanntheit in der breiten Bevölkerung. Gleichzeitig erzielen diese Marken ein Preispremium gegenüber im Grundsatz vergleichbaren Angeboten von ‚Mainstream-Anbietern‘ – Warum? Die Top-Luxusmarken bieten einen außergewöhnlichen funktionalen oder emotionalen Mehrwert, der Begehrlichkeit schafft.

Luxus im Allgemeinen sowie deutscher Luxus im Speziellen erlebt aktuell eine Renaissance. Angetrieben durch den Wirtschaftsboom in Asien sowie die Entstehung der ‚New Economy‘ erreichte der internationale Luxusgütermarkt in den Neunzigern und Zweitausendern regelmäßig hohe Wachstumsraten. Diese Marktdynamik setzt sich – wenn auch abgeschwächt – fort. Parallel dazu hat sich auch der deutsche Luxusmarkt entwickelt und längst sein internationales Schattendasein überwunden. Qualität, Präzision und Zuverlässigkeit gepaart mit Mut und Disziplin beflügeln die Faszination des deutschen Luxus – heute und hoffentlich auch in der Zukunft. Schließlich will die luxusaffine Zielgruppe immer wieder aufs Neue fasziniert werden.

Was Branchenexperten aus Verbänden, der Fachpresse und dem Luxusfachhandel zu den deutschen Luxusmarken sagen und welche Marken zu den deutschen Top-Luxusmarken 2014 zählen, erfahren Sie im kompletten Studienband mit Markenranking hier.

Welche deutsche Marke ist für Sie der Inbegriff von Luxus?

Diesen Artikel bewerten
Leserwertung 3 Bewertungen